Sommer, Sonne, Blasenentzündung

Es ist endlich herrlich warm, man kann wieder draußen sitzen, und die Cafégärten und Freibäder locken mit Milchkaffee und Badespaß. Und dann das: Blasenentzündung. Sie tritt meist rasch und ohne Vorwarnung auf. Ständiger Harndrang, Krämpfe im Unterleib und quälendes Brennen beim Wasserlassen sind die Symptome, unter denen vor allem Frauen zu leiden haben.

Verursacher der Blasenentzündung sind Bakterien, die über die kurze weibliche Harnröhre in die Blase vordringen. Begünstigt wird dies beispielsweise durch: Unterkühlung – auch im Sommer. Bei empfindlichen Frauen reicht als Auslöser der Blasenentzündung schon das Trocknen nasser Badekleidung am Körper, zu dünne Sommerkleidung oder ein Abend im Biergarten aus. Denn das setzt die Immunabwehr der Blasenschleimhaut herab. Die Folge: Eingedrungene Bakterien können sich schneller vermehren.

Pflanzlich wirksam: Cystinol akut Dragees. Treten die typischen Symptome der akuten Blasenentzündung auf, sollten Sie sofort aktiv werden. Als pflanzlich wirksames Arzneimittel zur Behandlung der Blasenentzündung hat sich Cystinol akut bewährt. Seine Pflanzenwirkstoffe aus Bärentraubenblättern wirken antibakteriell, lindern die Beschwerden und beschleunigen die Heilung. Cystinol akut sollte deshalb auch in keiner Reiseapotheke fehlen.

Zusatztipp: Halten Sie den Unterleib warm und trinken Sie viel Mineralwasser, ungesüßte Kräuter- oder Früchtetees, um die Bakterien auszuspülen.

Cystinol akut Dragees gibt es nur in der Apotheke.